Wetter diese Woche wechselhaft, aber wärmer

27. März 2007, 18:49
posten

Kühlster Tag wird am Mittwoch erwartet

Wien - Wechselhaft, aber wärmer - so sollte sich das Wetter laut Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) diese Woche präsentieren. Der kühlste Tag dürfte der Mittwoch werden.

Die Prognose im Detail: Am Montag scheint die Sonne, Regenschauer sind vor allem im Süden und Osten möglich. Die Schneefallgrenze liegt um 1.200 Meter. Der Wind weht schwach bis mäßig aus östlicher Richtung. Die Höchsttemperaturen erreichen neun bis 16 Grad.

Frühtemperaturen

Am Dienstag ist es im Westen und Süden nur teilweise sonnig. Von Süden ziehen vermehrt Wolken auf, da und dort regnet es etwas, Schnee fällt oberhalb von 1.000 bis 1.400 Meter. Im Norden und Osten scheint länger die Sonne, wiederholt ziehen bei schwachem bis mäßigem Wind aus dem Osten mittelhohe Wolken durch. Die Frühtemperaturen bewegen sich zwischen minus drei und plus vier Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen acht und 16 Grad.

Am Mittwoch ist es von Vorarlberg bis in das nördliche Burgenland anfangs oft nur gering bewölkt. Tagsüber verdichten sich aber die Wolken und gebietsweise muss mit Regen gerechnet werden. Schnee fällt nur oberhalb von 1.400 Metern. Im Süden und Südosten hingegen ist es durchwegs trüb und dort regnet oder schneit es. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 600 Meter und 1.000 Meter. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost. Die Frühtemperaturen liegen zwischen minus ein und sechs Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen fünf und 13 Grad.

Schneefallgrenze

Im Westen und Norden ist es am Donnerstag zunächst wechselnd bewölkt mit längeren sonnigen Abschnitten. Am Nachmittag muss mit unergiebigen Regenschauern gerechnet werden, Schnee fällt oberhalb von 1.500 Metern. Im Osten und Süden beginnt der Tag trüb und nass. Die Schneefallgrenze pendelt dort um 1.000 Meter. Im Tagesverlauf ziehen die Wolken ab, am Nachmittag scheint zeitweise die Sonne. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Ost bis Süd. Die Frühtemperaturen bewegen sich zwischen ein und sechs Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen neun und 15 Grad.

Am Freitag ist es anfangs meist sonnig und trocken. Tagsüber bilden sich vermehrt Wolken, mit unergiebigen Regenschauern ist zu rechnen. Im Süden hingegen dominieren von der Früh weg dichte Wolken, dort regnet es zeitweise. Schnee fällt oberhalb von 1.400 Metern. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Süd. In der Früh liegen die Temperaturen zwischen ein und fünf Grad, tagsüber steigen sie auf zehn bis 16 Grad. (APA)

Share if you care.