Zehn Tote bei Brand in Moskauer Nachtklub

26. März 2007, 17:17
6 Postings

Besucher erstickten während einer "Feuer-Show" in Rauchschwaden

Moskau - Bei einem Brand in einem Moskauer Nachtklub sind in der Nacht zum Sonntag zehn Besucher grauenvoll ums Leben gekommen. Sie erstickten nach Angaben der Behörden in dichten Rauchschwaden. Der Brand brach kurz nach drei Uhr früh (01.00 Uhr MEZ) während einer "Feuer-Show" im Lenkom-Theater aus, nicht weit vom zentralen Puschkin-Platz entfernt.

Einer der Teilnehmer der Show habe versehentlich seine Bekleidung in Brand gesetzt, sagte Jewgeni Bobylew vom Ministerium für Katastrophenfälle. Das Feuer habe dann auf einen Fünf-Liter-Behälter mit entzündlicher Flüssigkeit übergegriffen. Etwa 150 Besucher konnten sich aus dem Lokal retten. Vier Gäste mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Rauchgasvergiftung

Das Feuer sei in der Nähe der Bar ausgebrochen, woraufhin sich das Lokal schnell mit dunklem Rauch gefüllt habe, sagte der stellvertretende Moskauer Chefstaatsanwalt Wladimir Ponewersky der Nachrichtenagentur RIA. Die zehn Menschen seien an Rauchgasvergiftung gestorben. Unter den Toten sei auch ein Bulgare. Es werde nun untersucht, ob die Führung des Lokals die Sicherheitsbestimmungen verletzt habe.

Erst am Dienstag waren 62 Menschen an einem Feuer in einem Altersheim in Südrussland gestorben. Dort war zumindest ein Notausgang versperrt gewesen. Seitdem wird in Russland heftig über mangelnde Maßnahmen zum Feuerschutz debattiert. (APA/AP/Reuters)

Share if you care.