Jemen: 15 Tote bei Gefechten

26. März 2007, 17:13
posten

Soldaten töten schiitische Rebellen im Norden des Landes

Sanaa - Bei Zusammenstößen zwischen der jemenitischen Armee und schiitischen Rebellen sind offiziellen Angaben zufolge mindestens 15 Aufständische getötet worden. Bei Gefechten im Norden des Landes kamen zudem acht Soldaten ums Leben, wie ein Vertreter der Regierung am Freitag sagte. Unter den getöteten Rebellen sei auch einer der Anführer der Gruppe des Schiiten Abdul-Malik al-Huthi. Die Organisation selbst war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Seit Anfang des Jahres ist es immer wieder zu Zusammenstößen zwischen der Armee und den Rebellen in der Bergregion im Norden des armen arabischen Landes gekommen. Huthis Gruppe kämpft für einen schiitischen Staat und spricht sich für Gewalt gegen die USA aus. Sie hat jedoch keine Verbindung zum Extremistennetzwerk Al-Kaida. Bisher kamen Regierungsangaben zufolge in diesem Jahr bei gewaltsamen Auseinandersetzungen mindestens 290 Rebellen und 132 Soldaten ums Leben. Huthis Anhänger bezeichnen die Angaben zu ihren Verlusten als übertrieben, nennen jedoch selbst keine Zahlen. (red/APA/Reuters)

Share if you care.