hotVolleys machen ersten Schritt Richtung Finale

30. März 2007, 22:07
posten

3:0-Sieg zum Auftakt der best-of-five-Halbfinalserie gegen Aich/Dob - Auch Tirol gibt sich keine Blöße

Wien - Die aon hotVolleys haben am Freitag zum Auftakt der "best-of-five"-Halbfinal-Serie der AVL einen 3:0-Heimerfolg gegen Aich/Dob gefeiert. Die Gäste, die erst am Donnerstag den Halbfinal-Einzug fixiert hatten, waren vor 650 Zuschauern im Wiener Budocenter im ersten Satz chancenlos (15:25), steigerten sich jedoch danach. Im zweiten Durchgang setzte sich der Favorit 25:22, im dritten Satz nach Abwehr von vier Satzbällen 29:27 durch.

Laut hotVolleys-Coach Claudio Cuello hat seine Truppe eine "intensive Woche" mit hartem Konditionstraining hinter sich. Dennoch haben die Wiener im Playoff nach wie vor keinen Satz verloren. Am Samstag steht der Auftakt der zweiten Semifinal-Serie zwischen Hypo Tirol und Sokol auf dem Programm.

Ehe für die hotVolleys am 31. März Spiel 2 der Serie in Bleiburg ansteht, testen die Wiener am Mittwoch (18:00 Uhr) im Budocenter gegen MEVZA-Sieger Bled.

Ergebnisse Aon Volleyleague, Halbfinale, best of five, 1. Spiel:

  • Aon hotVolleys - SK Aich/Dob 3:0 (25:15,25:22,29:27) Topscorer: Antunovic 14, Keir 13 bzw. Potocnik 14, Kosl 12

    Stand in der Serie: 1:0 - 2. Match am 31. März in Bleiburg

  • Hypo Tirol - SVS Sokol Wien 3:1 (14,-21,16,21) Topscorer für Tirol: Mellitzer 17, Porello 13

    Stand in der Serie 1:0 - 2. Match am 31. März in Wien

    Share if you care.