Ban Ki Moon: 14 Millionen Leben durch Tuberkulose-Plan zu retten

23. März 2007, 18:54
posten

UN-Generalsekretär ruft zu einem weltweit koordinierten Kampf gegen die Krankheit auf - Zusammenhang zwischen Aids und Tuberkulose betont

New York - UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat anlässlich des Welttuberkulosetages zu einem weltweit koordinierten Kampf gegen die Krankheit aufgerufen. Wenn der globale Plan "Stopp der Tuberkulose" bis zum Jahr 2015 vollständig umgesetzt werde, ließen sich 14 Millionen Leben retten, erklärte Ban am Freitag in New York.

Es gebe seit 50 Jahren eine kostengünstige Behandlung der Krankheit, trotzdem seien diese lebensrettenden Medikamente für viele immer noch unerreichbar. "Wir brauchen mehr politischen Willen und wir brauchen eine bessere Finanzierung."

Nach Angaben von Ban sterben täglich 4.400 Menschen an Tuberkulose. Das Auftauchen und die Ausbreitung medikamentenresistenter Erreger sei Besorgnis erregend und ein ernstes Risiko für die Wirksamkeit von Aidsprogrammen, sagte er. Deshalb müsse die Entwicklung neuer Medikamente dringend vorangetrieben werden. Aidspatienten sind häufig auch mit Tuberkulose infiziert. Die Tuberkulose ist eine gefährliche Infektionskrankheit, die in der überwiegenden Zahl der Fälle die Lunge betrifft. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.