Haftbefehl gegen Rapperin Foxy Brown

30. März 2007, 16:18
posten

Nicht zu Anhörung bei Gericht wegen Zwischenfalls in Schönheitssalon erschienen

Fort Lauderdale - Gegen die Rapperin Foxy Brown ist im US-Staat Florida Haftbefehl erlassen worden, weil sie nicht zu einem Gerichtstermin erschienen ist. Die Musikerin sollte von Richter Joel Lazurus in Fort Lauderdale zu einem Zwischenfall in einem Schönheitssalon befragt werden, bei dem sie handgreiflich geworden sein soll.

Haarkleber

Dem Polizeibericht zufolge hatte sie im vergangenen Monat in der Toilette eines Schönheitssalons Produkte ausprobiert, als ihr ein Angestellter mitteilte, der Laden schließe nun und sie möchte bitte gehen. Brown weigerte sich und warf Haarkleber nach dem Mann. Als dieser die Notdienste alarmierte, soll sie ihn bespuckt haben. Auch mit dem später eintreffenden Polizisten soll sie handgreiflich geworden sein. Sie wurde damals gegen eine Kaution von 1.500 Dollar (1.120 Euro) freigelassen.

Browns bürgerlicher Name ist Inga Marchand. Bekannt wurde sie mit Alben wie "Ill Na Na" und "Chyna Doll" und ihrem sexy Outfit. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Foxy Brown alias Inga Marchand warf im Schönheitssalon mit Haarkleber und spuckte um sich.

Share if you care.