Auto lässt sich über Internetportal steuern

5. April 2007, 10:47
3 Postings

GPS- und Drahtlosfunk ermöglichen Standortüberwachung

Das Start-up-Unternehmen Inilex hat eine Technologie entwickelt, mit der sich Autos über das Internet steuern und überwachen lassen. Über GPS- und Drahtlosfunk-Technologien können beispielsweise der Motor und das Licht des angeschlossenen Autos ein- und ausgeschaltet sowie die Türen entsperrt oder verriegelt werden. Die GPS-Unterstützung garantiert darüber hinaus, dass der jeweilige Aufenthaltsort des Autos mit einem Mausklick abgerufen werden kann.

Aufenthalt von Familienmitgliedern

Das System soll aber nicht nur Autodieben das Handwerk legen, sondern kann auch eingesetzt werden, um den Aufenthalt von Familienmitgliedern nachzuverfolgen. Fahrfreudige Jugendliche, die das Auto von ihren Eltern ausborgen, können so bequem von zuhause aus "überwacht" werden. Verlässt das Auto einen bestimmten vorgegebenen Ortsteil, werden die Autobesitzer per E-Mail oder Telefonanruf verständigt. Auch Geschwindigkeitsüberschreitungen oder Veränderungen im Reifendruck können vom System gemeldet werden. Überschreitet das Auto eine voreingestellte Geschwindigkeit, werden genauer Standort und Zeitpunkt aufgezeichnet.

Smartphones

Neben der Bedienung über Internet unterstützt das System auch webfähige Smartphones. Alternativ können die Inhaber auch über eine kostenlose Telefon-Hotline auf das System zugreifen und die jeweiligen Funktionen abrufen sowie Änderungen durchführen. Das Technologie-Kit ist derzeit nur in den USA erhältlich und kostet je nach Funktionsumfang 600 bis 1.000 Dollar. Welche Autos unterstützt werden und welche genauen Vorkehrungen nötig sind, um die Technologie im internen Computersystem an Board integrieren zu können, bleibt Inilex auf der eigenen Homepage jedoch schuldig.(pte)

Link

Inilex

  • Artikelbild
Share if you care.