Coffee-Shops als Plattenladen

30. März 2007, 16:51
11 Postings

Paul McCartney wird erster Künstler auf "Starbucks"-Musiklabel - Album erscheint im Juni und wird in Kaffee-Kette erhältlich sein

Seattle - Von "Apple Records" über die "Strawberry Fields" führte der Weg von Paul McCartney zu Kaffeebohnen: Der Ex-Beatle wird der erste Künstler sein, der ein Album auf dem neuen Musiklabel "Hear Music" der "Starbucks"-Kaffeehauskette herausbringt. Dies wurde am Mittwoch von Starbucks-Chef Howard Schultz beim jährlichen Treffen des Unternehmens in Seattle verkündet.

McCartney: Wandel in der Musikindustrie

McCartney, der via Satellit von London aus zugeschaltet war, sagte, dass seine Entscheidung den Wandel in der Musikindustrie wiederspiegle. Denn Musiker suchen neue Wege, CDs verkaufen zu können, da die Plattenläden zunehmend von digitalen Shops und Downloads Konkurrenz bekommen würden. Das bisher namenlose Album soll Anfang Juni erscheinen.

Starbucks hatte im März bekannt gegeben, dass die Veröffentlichungen auf "Hear Music" in seinen Kaffeehäusern und über Musikvertriebe verkauft werden sollen. Bereits zuvor wurden Alben u. a. von Ray Charles und Bob Dylan bei "Starbucks" verkauft. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Vom Apfel zum Kaffee" - Labels während Paul McCartneys Schaffenszeit.

Share if you care.