OPEC-Ölpreis steigt leicht, US-Ölpreis verteuert

23. März 2007, 17:18
posten

Ein Barrel bei 56,76 Dollar - Barrel der Nordseesorte Brent kostete am Nachmittag 61,75 Dollar

Wien - Der OPEC-Ölpreis ist am Mittwoch um 27 Cent auf 56,76 US-Dollar (42,70 Euro) gestiegen, wie das Sekretariat der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) am Donnerstag in Wien bekannt gegeben hat.

US-Ölpreis steigt auf über 61 US-Dollar

Der US-Ölpreis ist am Donnerstag über die Marke 61 Dollar je Barrel (159 Liter) gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte WTI zur Auslieferung im Mai kostete am frühen Abend 61,24 Dollar. Das waren 1,63 Dollar mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent stieg um 1,31 Dollar auf 62,08 Dollar.

Die US-Lagerbestandsdaten vom Mittwoch wirkten nach, begründeten Händler den Preisanstieg. Vor allem die jüngst gesunkenen Benzinvorräte hätten die Ölpreise beflügelt. Auf Grund des sich nähernden Beginns der US-Feriensaison Ende Mai rückten die Benzinbestände zunehmend in den Fokus. Der Rückgang der Benzinvorräte war mit 3,4 Millionen Barrel stärker ausgefallen als vom Markt erwartet, während die Destillate- und Rohölvorräte geklettert waren. (APA)

Share if you care.