Wachtel fliegt in den Weltraum

21. März 2007, 13:39
2 Postings

... allerdings tot, gebraten und als Astronautenkost für einen verwöhnten Weltraumtouristen

Washington - Gefriergetrocknete Spaghetti, dazu Orangensaft, angerührt aus Pulver - diese Astronautenkost ist nichts für US-Milliardär Charles Simonyi. Wenn der Software-Mogul am 7. April in Richtung International Space Station (ISS) in den Weltraum startet, nimmt er Delikatessen mit, wie Sprecher des Reiseveranstalters Space Adventures Ltd. mitteilten.

Jetzt habe der in Ungarn geborene Simonyi unter anderem in Wein gebratene Wachtel, Entenbrust mit Kapern und Grießkuchen mit getrockneten Marillen im Gepäck. Das Essen sei schon gekocht und in Aluminiumbehältern verpackt. Simonyi wird nicht alleine tafeln: die ISS-Bewohner, ein russischer Kosmonaut und zwei US-Astronauten, sowie die Besatzung der Sojus-Rakete, die Simonyi in das Weltall bringen wird, werden mit ihm die Spezialitäten genießen.

Simonyi, der entscheidend an der Entwicklung der Microsoft-Programme Word und Excel beteiligt war, wird der fünfte Weltraumtourist in der ISS sein. Er wird von Kasachstan aus starten. Für zehn Tage Urlaub im All legte er zwischen 20 und 25 Millionen Dollar auf den Tisch. "Ich freue mich wirklich sehr darauf, dieses Dinner mit meinen Kollegen an Bord zu teilen", sagte Simonyi in einer Mitteilung. "Obwohl das Essen dort sehr gut ist, ist es ein wenig einfach, und nach ein paar Wochen beginnt alles gleich zu schmecken. Ich bin mir sicher, dass etwas Abwechslung willkommen sein wird." (APA/Reuters)

Share if you care.