Microsoft widerspricht Berichten über Xbox-Live Account-Hacks

26. März 2007, 15:33
3 Postings

Gerüchte um Luxus-Xbox mit HDMI verdichten sich

Während die Konkurrenzkonsole Playstation 3 in Europa noch in den Startlöchern scharrt, haben sich indes die Berichte über eine neue limitierte Xbox-Edition verdichtet. Wie das Branchenportal "engadget" berichtet, soll die unter dem Codenamen Xbox 360 Elite gehandelte Luxusedition mit einer 120-Gigabyte-Platte sowie einem integrierten HDMI-Ausgang aufwarten können. Im Gegensatz zu den bisher erhältlichen Versionen wird die Edelvariante sowie das dazu gehörige Zubehör in schwarz ausgeliefert. Als Verkaufspreis für die im April erwartete Version wurden 479 Dollar genannt, auf einen integrierten WLAN-Anschluss sowie ein internes HD-DVD-Laufwerk soll aber weiterhin verzichtet werden.

"Die Position, die wir jetzt haben, macht uns sehr glücklich. Mit über zehn Mio. verkaufter Konsolen bis Ende 2006 sind sicherlich nicht wir unter Zugzwang."

Xbox-Produktmanager Thomas Kritsch wollte die Gerüchte gegenüber pressetext nicht bestätigen und gibt sich angesichts des mit Spannung erwarteten Playstation-Starts gelassen: "Die Position, die wir jetzt haben, macht uns sehr glücklich. Mit über zehn Mio. verkaufter Konsolen bis Ende 2006 sind sicherlich nicht wir unter Zugzwang." Kritsch verweist in diesem Zusammenhang auf aktuelle US-Zahlen, die für die Microsoft-Konsole auch im Zeitraum vom November 2006 bis Februar 2007 mehr Verkäufe aufweisen als der dort ebenfalls erhältlichen Playstation 3 oder Nintendos Wii.

Strategie

Weiter festhalten will Microsoft folglich an der Strategie, den HD-DVD-Player nicht in die Konsole zu integrieren, sondern nur als externes Zusatzlaufwerk anzubieten. Im Gegensatz zu Sonys Playstation 3, mit der sich die Blu-ray-Befürworter einen Durchbruch für das High-Definition-Medium erwarten, will Microsoft die Entscheidung seinen Konsolenkäufern überlassen. "Den HD-DVD-Player sehen wir eindeutig als Zubehör für Leute, die Interesse haben, aber nicht zu viel Geld für einen Stand-alone-Player ausgeben wollen. Für Spiele ist das Medium DVD derzeit mehr als ausreichend", so Kritsch.

"Diese Gerüchte sind definitiv nicht richtig"

Heftig widersprochen hat der Xbox-Produktmanager hingegen aktuellen Berichten in US-Medien, dass eine Reihe von Xbox-Live-Accounts gehackt und Kreditkartendaten missbraucht worden seien. "Diese Gerüchte sind definitiv nicht richtig. Die Berichte können wir uns überhaupt nicht erklären", so Kritsch abschließend. (pte)

  • Artikelbild
Share if you care.