Erstmals Roboter-Operation an einem Kind

25. Juli 2000, 18:49

"DaVinci" nahm Veränderung am Magenmuskel vor

Frankfurt - An der Universitätsklinik in Frankfurt ist weltweit zum ersten Mal ein Kind mit einem Roboter operiert worden. Wie die Klinik am Dienstag mitteilte, wurde bei einer elfjährigen Patientin bereits am Freitag mit dem Operationsroboter "DaVinci" eine Veränderung am Magenmuskel vorgenommen.

Minimal invasive Chirurgie

Das Kind habe an dem weithin als Sodbrennen bekannten Reflux-Syndrom gelitten, was durch häufiges Erbrechen zu akuter Unterernährung führen könne. Der Eingriff sei ohne Komplikationen verlaufen, sagte der zuständige Professor Klaus Heller. "DaVinci" sei zurzeit die modernste Entwicklung für medizinische Eingriffe mit kleinstmöglichen Instrumenten, die so genannte minimal invasive Chirurgie.

Für die Operation seien nur vier wenige Millimeter große Öffnungen in der Bauchdecke nötig gewesen, erklärte Heller. Der Roboter habe dabei die in die Bauchhöhle eingeführten Instrumente bewegt. Die drei Roboterarme können Heller zufolge die Handbewegungen des Operateurs exakt nachvollziehen. Der verantwortliche Arzt sitze während des Eingriffs an einem Pult und bewege die Instrumente über eine Mikromechanik. Mit einer dreidimensionalen Video-Überwachung könne er jede Bewegung der Instrumente sehen. (APA)

Share if you care.