Fünf Tote bei Gefechten in Mogadischu

31. März 2007, 16:36
posten

Soldaten der Friedensmission der Afrikanischen Union angegriffen

Mogadischu/Nairobi - Bei Gefechten in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mindestens fünf Menschen getötet worden, unter ihnen zwei Kinder. Die Gefechte seien am Hafen und in der Nähe des Präsidentenpalastes ausgebrochen, berichteten Augenzeugen am Dienstag. Soldaten der Friedensmission der Afrikanischen Union (AU) hatten den Hafen abgesperrt, um Material zu entladen. Seit ihrer Ankunft Anfang März sind die AU-Soldaten mehrfach angegriffen worden.

Am Dienstag traf der Vorsitzende des AU-Sicherheitsrates, Said Djinnit, in Mogadischu ein, um mit der somalischen Regierung den AU- Friedenseinsatz zu besprechen. Am 16. April sollen etwa 300 Delegierte in einer nationalen Versöhnungskonferenz über eine Friedenslösung für das vom Bürgerkrieg zerrüttete Land am Horn von Afrika beraten. (APA/dpa)

Share if you care.