Cerberus will Softwarehaus ACS für 5,9 Mrd. Dollar übernehmen

29. März 2007, 10:12
posten

Gemeinsam mit Konzernchef

Der US-Finanzinvestor Cerberus, der in Österreich die BAWAG P.S.K. kauft, will gemeinsam mit dem Konzernchef das Softwarehaus Affiliated Computer Services (ACS) für 5,9 Milliarden Dollar (4,44 Mrd. Euro) übernehmen. Wie Cerberus und ACS-Chairman Darwin Deason am Dienstag mitteilten, wollen die Investoren alle Aktien zum Stückpreis von 59,25 Dollar aufkaufen. Dies bedeutet einen Aufschlag von 15,5 Prozent auf den Schlusskurs vom Montag.

Kursanstieg

Nach Bekanntgabe des Übernahmeangebots schnellte der Kurs der ACS-Aktien im vorbörslichen Handel auf 60,30 Dollar in die Höhe. Inklusive Schulden hat die geplante Transaktion ein Volumen von 8,2 Milliarden Dollar. Firmengründer Deason soll auch nach Abschluss des Geschäfts weiter an der Spitze von Affiliated Computer stehen. (APA/Reuters)

Share if you care.