Neuer palästinensischer Außenminister nach Österreich eingeladen

20. März 2007, 11:03
posten

Plassnik begrüßt Einheitsregierung als Chance - "Erstmals Möglichkeiten zur Normalisierung der Beziehungen"

Wien - Außenministerin Ursula Plassnik hat den neuen palästinensischen Außenminister Siad Abu Amr zu einem Besuch nach Österreich eingeladen. "Die neue palästinensische Regierung der nationalen Einheit ist eine Chance für ein positives Momentum im Nahen Osten", erklärte die Bundesministerin laut einem Kommuniqué des Außenamts vom Dienstag. "Diese Regierungsbildung ist ein wichtiger Schritt für die Palästinenser, aber auch für die Region. Sie eröffnet erstmals Möglichkeiten zur Normalisierung der Beziehungen mit der internationalen Staatengemeinschaft."

"Breites Vertrauen über die Parteigrenzen hinweg"

Der neue palästinensische Außenminister genieße "breites Vertrauen über die Parteigrenzen hinweg", unterstrich Plassnik in ihrer Erklärung. Der unabhängige Parlamentsabgeordnete aus Gaza war von der Fatah für den Ministerposten vorgeschlagen worden. Bei der Parlamentswahl im vergangenen Jahr war er von der Hamas unterstützt worden. Der 57-Jährige hat gute Kontakte zu den USA, wo er längere Zeit gelebt und ein Doktorat der Washingtoner Georgetown-Universität erworben hat. Er bekleidete von 2002 bis 2003 das Amt des Kulturministers in der Regierung unter dem damaligen Premier und jetzigen Präsidenten Mahmoud Abbas. Der Reformpolitiker und Politologie-Professor an der Universität Bir Zeit im Westjordanland reiste regelmäßig zu Konferenzen und Vorträgen in die USA. Er steht dem Palästinensischen Rat für auswärtige Beziehungen vor, an dessen Gründung er maßgeblich beteiligt war.

"Das Regierungsprogramm spiegelt die vom Nahost-Quartett (USA, Russland, EU, UNO) und der EU definierten Prinzipien - Anerkennung Israels, Einhaltung bestehender Abkommen und Gewaltverzicht - zwar noch nicht vollständig wider. Aber wir sehen Bewegung. Wir sollten daher ausloten, wie wir die Zusammenarbeit wieder aufnehmen können", so Plassnik. (APA)

Share if you care.