Einstweilige Verfügung: "Die Krone.at" muss die Domain wechseln

29. Juli 2000, 01:49

Die Site ist künftig unter www.dieklone.at zu finden, hat aber ihren Biß nicht verloren: "'DieKrone.at' heute von Chinesen aufgekauft!"

Die satirische Homepage "diekrone.at" darf nach einer einstweiligen Verfügung des Handelsgerichts Wien nicht mehr unter der Internet-Adresse "www.diekrone.at" firmieren. Die Satire-Site ist seit Dienstag Abend unter der neuen Domain www.dieklone.at erreichbar. Anlass für den "Umzug" ist eine Unterlassungsklage der "Kronen Zeitung", die durch die Satire-Seite den Markenschutz verletzt sieht.

Neue Macht ...

Bis zur endgültigen Entscheidung des Gerichtsverfahrens werde man die Zeitungsparodie nun als "dieklone.at" weiterführen, so Nikolaus Formanek, Geschäftsführer der Internetfirma Ican. Der Klagswert betrage fünf Millionen Schilling, derzeit laufen aber noch weitere Verfahren der "Kronen Zeitung" gegen Ican und Formanek. "Das Ganze zeigt, dass das Medium Internet eine neue Macht ist", erklärte er.

Das "satirische Medium für den kleinformatigen Geist" hat auch als Klon seinen Biß nicht verloren. "'DieKrone.at' heute von Chinesen aufgekauft!", heißt es im Titel. Mit der 7,8 Milliarden Schilling-Finanzspritze wären auch weitere Übernahmen möglich: Potentielle Übernahmekandidaten seien laut DieKlone.at die Kronen Zeitung, der ORF oder auch die WAZ mit ihrem Juniorpartner Libro. (red/APA)

Share if you care.