Tauwetter im Südburgenland

21. März 2007, 09:33
posten

Bäume und Äste brachen unter der Schneelast - Stromausfälle durch BEWAG behoben

Am Dienstag Früh waren die Straßenmeistereien im Südburgenland im Einsatz. Im Bezirk Jennersdorf gab es bis zu 15 Zentimeter Neuschnee. Nachdem es in der Nacht geschneit hatte, setzte am Vormittag Tauwetter ein. Zahlreiche Bäume und Äste brachen auf Grund der Schneelast, hieß es in der Straßenmeisterei Güssing. Im Nordburgenland waren die Straßen durch Schneeregen stellenweise matschig.

Im Bezirk Güssing herrschten in den frühen Morgenstunden winterliche Fahrbedingungen. Die Straßenmeisterei war mit vier Räumfahrzeugen im Einsatz. Im Bezirk Jennersdorf waren neben den Räum- und Streufahrzeugen auch vier Leute zusätzlich damit beschäftigt, Bruchholz zu beseitigen. Am frühen Vormittag hatte man die Lage unter Kontrolle, auch im Bezirk Oberwart gab es keine Behinderungen mehr.

Auf Grund der gebrochenen Bäume und Äste fiel in einigen Gemeinden im Südburgenland der Strom aus. Alle Störungen wurden laut BEWAG mittlerweile behoben, die Gemeinden sind wieder versorgt. (APA)

Share if you care.