Neuschnee sorgte für Unfälle in der Steiermark

20. März 2007, 10:02
posten

Drei Schwerverletzte - Erschwerte Fahrbedingungen

Graz - Die Schneefälle in der Steiermark haben am Montag zu zwei Unfällen mit Verletzten geführt. Im oststeirischen Bezirk Feldbach war eine Frau mit ihrem Pkw gegen ein Brückengeländer gestoßen und hatte dabei wie ihr Beifahrer schwere Verletzungen erlitten. Auf der Murtalschnellstraße (S36) hatte es bei einem Verkehrsunfall erst nur Blechschaden gegeben: Ein 30-jähriger Steirer hatte dann aber übersehen, dass die Polizei die erste Fahrspur gesperrt hatte und einen Pkw überholt. Dabei war er gegen den Unfall-Pkw geprallt, eine Frau wurde schwer verletzt, so die Sicherheitsdirektion Steiermark.

Gegen 11.00 Uhr lenkte eine 22-jährige Frau aus Kirchberg an der Raab (Bezirk Feldbach) ihr Fahrzeug auf der nassen Fahrbahn bei Schneefall aus Wörth kommend in Richtung Kirchberg. In Hof kam sie aus derzeit unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen das Brückengeländer der Tiefernitzbachbrücke. Sie zog sich einen Kiefer- und einen Nasenbeinbruch und eine Augenverletzung zu.

Ihr 16 Jahre alter Bruder, der am Beifahrersitz saß, wurde ebenfalls schwer verletzt. Die eineinhalb Jahre alte Tochter der Frau im Kindersitz im Fond des Pkw blieb unverletzt. Die Verletzten wurden ins LKH Feldbach eingeliefert, so die Polizeiinspektion Kirchberg an der Raab.

Ins Schleudern geraten

Gegen 15.00 Uhr geriet eine 29 Jahre alte Frau aus Knittelfeld mit ihrem Pkw auf der S36 in Fahrtrichtung Klagenfurt ins Schleudern, stieß gegen die rechte Leitschiene und wurde von dort auf den ersten Fahrstreifen geschleudert. Eine nachkommende Polizeistreife sicherte die Unfallstelle sofort ab.

Eine 48 Jahre alte Frau kam ihre Freundin abholen und fuhr hinter die Absperrung auf den Pannenstreifen. Unmittelbar danach fuhr ein 30 Jahre alter Mann aus Kraubath, überholte einen vor ihm fahrenden Lkw und übersah die Absperrung. Er bremste, geriet ins Schleudern und stieß gegen das Heck des Pkw der Frau, die durch den Aufprall schwer verletzt wurde. Die S36 war eine Stunde gesperrt, so die Autobahnpolizei Gleinalm.(APA)

Share if you care.