Zu viel Stress für Mutter

25. Juli 2000, 16:43

Wer keinen Sessel ergattert, fliegt raus

Graz - Wer keinen Sessel ergattert, fliegt raus. In der steirischen FPÖ scheint wieder einmal ein Sitzplatz zu wenig zu sein.

Derzeit bangt Wohnbaulandesrätin Magda Jost- Bleckmann, einst als Spitzenkandidatin gehandelt, um ihren Sitz. Bleckmann, die Anfang Oktober ein Kind erwartet, soll nach der Wahl nur noch Abgeordnete im Landtag sein. "Ein Regierungssitz ist ein Fulltime- job. Dieser Stress ist nichts für eine junge Mutter", glaubt FP-Landesobmann, Infrastrukturminister Michael Schmid, zu wissen.

Sollte die steirische FP ihr Wahlziel, einen zweiten Landesrat, am 15. Oktober nicht erreichen, wird also die Spitzenkandidatin, Generalsekretärin Theresia Zierler, in der Regierung sitzen. "Alles andere wäre Wahlbetrug", ist sie sich mit Schmid einig.

Personalspekulationen für den möglichen zweiten Regierungssitz lehnt Schmid derzeit ab. Er selbst will als Minister in Wien bleiben, schränkt allerdings ein: "Ich will jetzt keinen Notariatsakt setzen." (koe)

Share if you care.