US-Filmregisseur Rosenberg gestorben

29. März 2007, 20:51
3 Postings

Erhielt 1967 für sein Debüt "Der Unbeugsame" einen Oscar - 79-Jähriger arbeitete u.a. mit Paul Newman, Jack Lemmon, Catherine Deneuve und Robert Redford

Beverly Hills - Der amerikanische Filmregisseur Stuart Rosenberg ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Er erlag bereits am vergangenen Donnerstag in seinem Haus in Beverly Hills einem Herzinfarkt, wie sein Sohn Benjamin mitteilte. Rosenberg wurde 1967 mit dem Debüt "Der Unbeugsame" mit Paul Newman in der Hauptrolle bekannt. Der Film wurde für vier Oscars nominiert und mit einer der begehrten Trophäen - für George Kennedy als Bester Nebendarsteller - ausgezeichnet.

Vor Beginn seiner Filmlaufbahn machte sich Rosenberg bereits in den 50er Jahren als Regisseur von Fernsehserien einen Namen, darunter "Twilight Zone". Für das Kino arbeitete der gebürtige New Yorker unter anderem mit Jack Lemmon und Catherine Deneuve ("Darling, lass dich scheiden"), Robert Redford ("Brubaker") sowie Mickey Rourke ("Der Pate von Greenwich Village") zusammen. Rosenbergs kommerziell erfolgreichster Film war 1979 "Amityville Horror". (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Paul Newman als "Der Unbeugsame"

Share if you care.