Schnee auf Teneriffa

21. März 2007, 09:33
posten

Autofahrer mussten gerettet werden - Unwetteralarm für Nordspanien

Santa Cruz/Madrid - Heftige Regen- und Schneefälle haben auf der spanischen Ferieninsel Teneriffa mehrere Landstraßen unpassierbar gemacht. Die Höhenlagen der Kanarischen Insel um den Gipfel des Teide wurden in der Nacht zum Montag völlig eingeschneit.

Auf der Hochebene Las Canadas del Teide musste die Polizei nach Angaben der Behörden zwölf Autofahrer in Sicherheit bringen, die mit ihren Fahrzeugen in Schnee und Eis festgesessen hatten. Der Teide ist mit 3.718 Meter der höchste Berg Spaniens. An der Nordküste von Teneriffa setzten heftige Regengüsse in mehreren Ortschaften Wohnungen und Tiefgaragen unter Wasser. Mehrere Landstraßen mussten nach Erdrutschen gesperrt werden.

Für den Norden des spanischen Festlands gaben die Behörden am Montag Unwetteralarm wegen eines erwarteten Kälteeinbruchs. Meteorologen sagten für die Regionen Asturien, Kantabrien, das Baskenland, Navarra und Kastilien-Leon einen Temperatursturz sowie Sturm, Regen und heftige Schneefälle voraus. (APA/dpa)

Share if you care.