Wintereinbruch kam in die Quere

24. März 2007, 23:09
9 Postings

Erste Einheit Montag­vormittag ausgefallen - Team macht erstmals mit EURO-Quartier in Stegersbach Bekanntschaft

Stegersbach - Der Wintereinbruch am Montag ist für die österreichische Fußball-Nationalmannschaft zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt gekommen. Das für Montagvormittag angesetzte erste Training im Team-Camp in Stegersbach vor den Länderspielen gegen Ghana und Frankreich musste abgesagt werden, da der Platz wegen Schneeregens unbespielbar war. Stattdessen absolvierten die Schützlinge von Teamchef Josef Hickersberger eine Einheit in der Fitness-Abteilung des Hotels "Balance Resort", wo die ÖFB-Auswahl auch bei der EURO 2008 logieren wird.

Hickersberger nahm die unwirtlichen äußeren Bedingungen zähneknirschend zu Kenntnis. "Die Wetterprognose war schlecht, aber dass es so wird, war nicht absehbar", kommentierte der Niederösterreicher die Verschiebung der ersten Einheit auf jenem Trainingsplatz, wo Ivanschitz und Co. auch bei der Heim-EM üben werden.

Standfest und Sariyar erkrankt

Am Nachmittag wich das Team auf einen Kunstrasenplatz in Güssing aus, wo allerdings einige Akteure fehlten. Joachim Standfest und Yüksel Sariyar laborieren an den Folgen einer Grippe-Erkrankung, Rene Aufhauser wurde geschont und Markus Kiesenebner unterzog sich am Montagmittag in Wien einer genauen Untersuchung, nachdem er sich im Ried-Match am Samstag eine Knieverletzung zugezogen hatte. Sollte der Austrianer ausfallen, würde laut Hickersberger Sturm-Mittelfeldspieler Jürgen Säumel nachnominiert werden.

"Er hat für mich im Derby eine sehr gute Leistung geboten und war einer der besten Spieler auf dem Platz", lobte "Hicke" den 22-Jährigen, der nach einigen schweren Verletzungen wieder topfit ist.

Exklusiver Aufenthalt

Erfreut zeigte sich der Teamchef nicht nur über das gelungene äumel-Comeback, sondern auch über die erste Bekanntschaft mit dem EURO-Quartier. "Wir haben hier die nötige Ruhe, um uns vorzubereiten", sagte Hickersberger über das Hotel direkt bei der Stegersbacher Therme etwa zwei Kilometer außerhalb der südburgenländischen Gemeinde.

Während sich dort im Moment noch diverse Gäste tummeln, wird das Hotel in der EURO-Zeit ausschließlich dem ÖFB zur Verfügung stehen. "Wir haben dieses Hotel nur für die Mannschaft, das ist bei der EM sehr wichtig. So ein Hotel wäre in Wien nicht zu finden und exklusiv zu haben gewesen."

Rund eine Woche vor EURO-Beginn am 7. Juni 2008 wird der ÖFB ins "Balance Resort" einchecken, das über insgesamt 141 Zimmer und einen 2.000 Quadratmeter großen Wellness-Bereich verfügt. Darin sind unter anderem ein Fitness-Raum und eine großzügig angelegte Sauna-Landschaft zu finden.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hickersberger unter dem Notausgang.

Share if you care.