Mahn 18. im technischen Einzel

21. März 2007, 12:15
posten

Erstes Synchron-Einzelgold für Russin Ilschenko

melbourne - Nach dem 18. Platz im Einzel am Sonntag hat Elisabeth Mahn auch am Montag im technischen Einzel den 18. Rang belegt. Sie erhielt von den Kampfrichtern 81,667 Punkte. Gold und damit ihren ersten Einzeltitel gewann die Russin Natalja Ischenko (99,000 Punkte) vor der Spanierin Gemma Mengual Civil (98,000) und der Japanerin Saho Harada (96,833). Die technische Kür war zum ersten Mal im Programm der Synchronschwimmerinnen.

Im Mannschaftsbewerb der technischen Kür bestätigte das russische Team seine Favoritenrolle vor Japan und Spanien. Das Synchronspringen der Wasserspringer vom 3-m-Brett gewannen die Chinesen Qin Kai und Wang Feng vor den Kanadiern Alexandre Despatie und Arturo Miranda. Dritte wurden die Deutschen Tobias Schellenberg und Andreas Wels. (APA/dpa/AFP)

Ergebnisse der 12. Schwimm-WM in Melbourne am Montag:

  • Synchronschwimmen, technische Kür Solo: 1. Natalja Ischenko (RUS) 99,000 Punkte - 2. Gemma Mengual Civil (ESP) 98,000 - 3. Saho Harada (JPN) 96,833. Weiter: 18. Elisabeth Mahn (AUT) 81,667

  • Synchronschwimmen, Technische Kür Mannschaft: 1. Russland 98,500 Punkte - 2. Japan 97,667 - 3. Spanien 96,833

  • Synchronspringen 3 m, Herren: 1. Qin Kai/Wang Feng (CHN) 458,76 Punkte - 2. Alexandre Despatie/Arturo Miranda (CAN) 418,92 - 3. Tobias Schellenberg/Andreas Wels (GER) 414,54

  • Synchronspringen 10 m, Damen: 1. Jia Tong/Chen Ruolin (CHN) 361,32 Punkte - 2. Briony Cole/Melissa Wu (AUS) 324,00 - 3. Annett Gamm/Nora Subschinski (GER) 306,63 - 4. Meaghan Benfeito/Roseline Filion (CAN) 303,60 - 5. Mary Elizabeth Dunnichay/Haley Dyan Ishimatsu (USA) 298,80 - 6. Jana Saizewa/Tatjana Perunina (RUS) 294,36 ~
    Share if you care.