Wale auf Galapagos gestrandet

26. März 2007, 14:07
posten

Fünf Meeressäuger gerettet, sieben starben

Quito - Rettungskräfte haben auf den Galapagos-Inseln fünf gestrandete Wale wieder ins offene Meer gezogen. Sieben weitere Wale starben trotz der Rettungsbemühungen, wie eine Sprecherin des Nationalparks des zu Ecuador gehörenden Archipels am Sonntag sagte. Die fünf bis zehn Meter langen Meeressäuger waren am Samstagabend in der Nähe des Ortes Puerto Villamil auf der größten Galapagos-Insel Isabela gestrandet. Die 1.000 Kilometer vor dem Festland im Pazifik liegenden Inseln wurden 1979 von der UNESCO wegen ihres Artenreichtums zum Weltnaturerbe erklärt. (APA/AP)
Share if you care.