Der Lohn der Trauer

19. März 2007, 19:53
posten

Sudabeh Mortezai hat sich für ihren Dokumentarfilm "Children of the Prophet" nach Teheran begeben und Menschen vor und während der alljährlichen Trauerrituale begleitet

Das Gedenken an die Ermordung des Imam Hossein anno 680 spielt bis heute eine zentrale Rolle für die iranischen Schiiten. Sudabeh Mortezai hat sich für ihren Dokumentarfilm "Children of the Prophet" nach Teheran begeben und Menschen vor und während der alljährlichen Trauerrituale begleitet. Deren Bezug zu dieser Tradition ist unterschiedlich, und somit zeigt der Film auch einen kleinen Gesellschaftsquerschnitt: jene, die das Fest eher unter folkloristischen Aspekten sehen und es als raren sozialen Freiraum nutzen, und die Gläubigen, für die es große spirituelle Bedeutung hat. (DER STANDARD, Printausgabe, 20.03.2007)

20. 3., UCI Kinowelt Annenhof 7, 19.45; 23. 3., 11.30

  • Artikelbild
    foto: diagonale © sudabeh mortezai
Share if you care.