Werbung und ich

19. März 2007, 20:02
25 Postings

Wie ich als kleines Mädchen draufgekommen bin, dass es Spaß macht, Menschen Dinge zu verkaufen - Von Antonia Tritthart, Geschäftsführerin von Traktor

Ja, schon klar. Ihr werdet schreiben, dass ein Blog was echtzeitiges, trendiges, schnelles sein soll und ich das grundsätzlich nicht verstehe, wenn ich jetzt von meiner Kindheit schreibe. Aber das ignoriere ich mal, weil ich erzählen will, wie ich als kleines Mädchen draufgekommen bin, dass es Spaß macht, Menschen Dinge zu verkaufen.

Weil mich genau das interessiert. Wie Werbung gemacht wird, ohne Overheads, ohne Mitarbeiter, die zu führen sind, ohne schwere Infrastruktur. Sondern nur mit der Kraft von Worten. One on One sozusagen. Und wann das alles beginnt.

Ich war 12 Jahre alt. Wo? In Graz.

Mit 12 Jahren zählt genau ein Ding. Dass man beliebt ist. In der Klasse und überhaupt. Dafür entwickelt jeder so seine Marketingstrategie. Z.B. der Klassenkasperl. Zwar ein Alleinstellungsmerkmal, aber eines mit dem man dann auch wirklich sehr allein sein kann. Meine Zwillingssschwester hatte eine auf Opinion Leader ausgerichtete Strategie; die Unnahbare. Sie stand über den Dingen. Während ich noch mit voller Anstrengung versucht habe, im Mainstream zu fischen. Nachdem mein Markt größer war, hatte ich mehr Ergebnisse.

Damals hatte ich ein paar Lieblingsschuhe. Die hatte ich jeden Tag an. Bei meiner Schwester habe ich durchscheinen lassen, dass die Schuhe für meinen Erfolg verantwortlich sind. Das hat sie mir natürlich nicht geglaubt. Also habe ich ihr einen Testtag angeboten.

Dann habe ich einen Mitschüler, von dem ich wusste, dass er schon lange für sie schwärmte, gesagt, er soll sich endlich trauen sie anzusprechen. Am nächsten Tag hat er es getan. Meine Schuhe haben also funktioniert. Daraufhin habe ich ihr die Schuhe für ihren neuen Kassettenrekorder verkauft.

Erfolg? Ja. Werbung? Vielleicht.

Der tatsächliche Kampagnenerfolg kam eine Woche später, als die Mädels aus der Parallelklasse uns gefragt haben, wo wir diese Schuhe herhaben.

Zur Person
Antonia Tritthart ist geschäftsführende Alleingesellschafterin von Traktor. Die Agentur wurde kürzlich vom "Bestseller" zur "Newcomer-Agentur des Jahres 2006" gekürt. Traktor betreut u.a. Kunden wie Bank-Austria-Creditanstalt Megacard, Wienerin, VÖZ, Almdudler, Paysafecard, Nike.

werblog
Hier machen sich Agenturchefs und Kreative Gedanken über Werbung und die Welt.

  • Artikelbild
    foto: privat
Share if you care.