Sri Lanka fordert Unterstützung der USA gegen Tamilen-Rebellen

26. März 2007, 06:35
posten

Angeblich Geldsammlungen für Rebellenorganisation in den Vereinigten Staaten

Washington - Sri Lanka hat die USA zu einem härteren Vorgehen gegen die Geldeintreiber der tamilischen Rebellen aufgefordert. Die US-Justiz müsse wachsamer denen gegenüber sein, die in den USA Geld für die Rebellenorganisation Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) einsammelten, sagte der srilankische Außenminister Rohitha Bogollagama am Freitag zum Ende einer dreitägigen Reise in die USA.

Die Behörden in Boston und Balitmore hätten bereits mit Erfolg Rebellen-Gruppen davon abgehalten, Mittel für den Kampf der Aufständischen gegen die Regierung einzuwerben. Über konkrete Schritte äußerte er sich nicht näher.

Humanitäre Situation im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt der Gespräche zwischen Bogollagama und US-Außenministerin Condoleezza Rice stand die humanitäre Situation in der Region. In dem südasiatischen Inselstaat tobt seit Jahrzehnten ein Bürgerkrieg, bei dem bislang ungefähr 68.000 Menschen ums Leben gekommen sind. (APA/Reuters)

Share if you care.