Amateure beim FC Lustenau erfolgreich

20. März 2007, 12:57
9 Postings

Die Vorarlberger waren gegen die B-Auswahl der Wiener Veilchen ohne Chance

Lustenau (APA) - Die Austria-Amateure haben am Freitag zum Frühjahrsuftakt der Red-Zac-Erste-Liga mit einer starken Leistung einen ungefährdeten 2:0 (2:0)-Auswärtserfolg gegen den FC Lustenau gefeiert. Kopfballtreffer durch Netzer (22.) und Ulmer (40.), jeweils nach Freistoß-Flanke von Saurer von der linken Seite, sorgten für den erst zweiten Auswärtserfolg der Wiener sowie die erst zweite Heimpleite der Vorarlberger in dieser Saison. Den Austrianern gelang damit im Abstiegskampf der Sprung auf den neunten Platz, die Lustenauer rutschten hingegen auf Rang vier ab.

Die mit T-Mobile-Bundesliga-erfahrenen Kickern wie Wimmer, Metz, Schicker, Netzer, Schragner oder Saurer sowie Neuzugang "Magic" Aigner aufgekreuzten Wiener, die in den letzten neun Runden des Herbstes sieglos geblieben waren, waren von Beginn weg am Drücker. Zunächst vergaben Aigner und Netzer (2.) sowie wieder Aigner (4.) dicke Chancen und Rödl fabrizierte beinahe ein Eigentor (15.), der Kopfball-Doppelpack sorgte dann aber noch vor der Pause für klare Verhältnisse.

Lustenau-Kapitän Rödl sah in der 61. Minute nach einem schweren Foul gegen Schragner Rot und raubte damit den Vorarlbergern die letzte Chance zur Trendwende. Sein Team war in den 90 Minuten zwar bemüht, doch die Präzision im Spielaufbau fehlte zumeist.

  • FC Lustenau - FK Austria Magna-Amateure 0:2 (0:2)
    Lustenau, Reichshofstadion, 1.300, SR Tschandl.

    Torfolge: 0:1 (22.) Netzer, 0:2 (40.) Ulmer

    Lustenau: Auer - Hämmerle, Rödl, Hagspiel - Ender (46. Cengiz), E. Kulovits (60. Schöpf), Erkinger (71. I. Erbek), H. Erbek - Lopes, De Oliveira - Özgün

    Austria: Kuru - Wimmer, Metz, Ulmer, Schicker - Suchard, Aigner (79. Dos Santos), Netzer, Schragner - Saurer (64. Koller), Knaller (86. Okotie)

    Rote Karte: Rödl (62., Foul)
    Gelbe Karten: E. Kulovits, Hämmerle bzw. Netzer

    Share if you care.