FC Kärnten dreht Partie gegen Lustenau

20. März 2007, 12:57
posten

2:1 nach 0:1-Pausenrückstand - Einwechslung von Bubalo brachte die Wende für Klagenfurter

Klagenfurt - Der FC Kärnten hat am Freitag im Heimspiel gegen Tabellennachbarn SC Austria Lustenau in Klagenfurt einen verdienten 2:1-Sieg errungen. Nach 45 Minuten hatten die Vorarlberger entgegen dem Spielverlauf noch geführt. Durch die Einwechslung von Bubalo (46.) kamen die Kärntner letztendlich doch noch zu drei Punkten, nachdem sie in ihren vorangegangenen drei Heimspielen einen einzigen Punkt geholt hatten.

Die Gastgeber begannen stark und versuchten von der ersten Minute an das Spiel zu machen. Schellander (8.) und Strafner (10.) vergaben jedoch die ersten Möglichkeiten der Klagenfurter. Wenn die Vorarlberger vor das Tor von FCK-Keeper Probst kamen, dann höchstens nach Kontern. Gefährlich wurden die Mannen aus dem Ländle vorerst kaum.

Just in einer Phase, als die Kärntner wieder den Druck erhöhten, kam Lustenau zur Überraschung der 1.500 Zuseher zu einem Tor. Ein schwere Schnitzer von Bjelica ermöglichte Scherrer eine Maßflanke, die Friesenbichler (29.) im Stile eines Goalgetters trocken mit dem Kopf verwertete. In der Folge blieb der FCK weiter spielbestimmend, zählbares kam jedoch nicht heraus.

Effizienz kehrte bei den Kärntnern erst mit der Einwechslung von Bubalo (46.) ein. Nach einer Flanke des Kroaten wurde Strafner im Strafraum gefoult, FCK-Kapitän Bjelica (58.) verwertete den Elfmeter trocken. Den Siegestreffer für die Klagenfurter erzielte Bubalo (74.) nach einem von Bjelica ausgeführten Freistoß per Kopf. Von den Vorarlbergern war in Hälfte zwei so gut wie nichts mehr zu sehen. (APA)

  • FC Kelag Kärnten - SC Austria Lustenau 2:1 (0:1)
    Klagenfurt, Sportzentrum Fischl, 1.500 Zuschauer, SR Braunschmidt.

    Torfolge: 0:1 (29.) Friesenbichler 1:1 (58.) Bjelica (Elfmeter) 2:1 (74.) Bubalo

    Kärnten: Probst - Riedl, Kampel, Sereinig, Prawda (46. Bubalo) - Weber (46. Wolf), Zuleta, Strafner, Bjelica, Schellander - Sand (69. Zakany)

    Austria Lustenau: Morscher - Golemac, Stückler, Pöllhuber, Rajic - Ribeiro, Thiago, Dürr (75. Sobkova), Scherrer - Seeger (65. Da Silva), Friesenbichler

    Gelbe Karten: Riedl, Zuleta bzw. Ribeiro, Dürr, Morscher, Rajic, Golemac

    Share if you care.