Schaden und Freude: Café Amigo

16. März 2007, 21:53
posten

Das heimische Trio am Montag im B72

Der Bandname evoziert bereits das Elend, mit dem sich die Band auf hinterfotzige Art inhaltlich auseinandersetzt: Café Amigo. Da grüßen die herzlose Vorstadt, das der Tankstelle angeschlossene Lokal und seine Inventar gewordenen Trauergestalten, die sich mit schlechter Kaffeeplörre und Nagellackentferner ans Vergessen machen. Des einen Schaden, des andern Freude.

Das heimische Trio, das mit dem kraftmeierischen Titel Fuck You, We Are Famous debütierte, kreiert aus derlei atmosphärischen Zutaten eine lustvolle Synthie-Punk-Version, die der daraus entstehenden Ausgelassenheit aber sogleich wieder den Riegel vorschiebt: "All Disco-Dancing must end in broken bones", fordert die Band. Wie sehr sie sich diesbezüglich selbst in die Pflicht nimmt, ist am Montag im B72 zu überprüfen. (flu/ DER STANDARD, Printausgabe, 17./18.03.2007)

19. 3. B72, 8., Hernalser Gürtel, Bogen 72
Share if you care.