Red Bull vor dem nächstem Schritt

17. März 2007, 20:52
12 Postings

Getränke-Kicker wollen im West-Derby den 10. Saison-Heimsieg - Aufeinandertreffen der erfolglosesten Frühjahrsteams im Pappelstadion

Wien - Red Bull Salzburg absolviert am Samstag in der 25. Runde der österreichischen Fußball-Bundesliga die nächste Etappe auf dem Weg zum Meistertitel. In Wals-Siezenheim empfangen die Mozartstädter Wacker Tirol zum West-Derby. Zum Aufeinandertreffen der beiden schlechtesten Frühjahrsteams kommt es im Pappelstadion beim Duell SV Mattersburg - SCR Altach.

Für die Salzburger geht es gegen die Innsbrucker vor allem darum, die Scharte vom Heim-1:1 gegen Mattersburg auszuwetzen. "Wir haben noch etwas gutzumachen und die Qualität, den zehnten Heimsieg in dieser Saison zu feiern", sagte Coach Lothar Matthäus, dessen Vorgesetzter Giovanni Trapattoni am Samstag seinen 68. Geburtstag feiert.

Matthäus wünscht sich endlich wieder einen klaren Sieg seiner Mannschaft, die ihre bisher letzte Niederlage vor sieben Runden auswärts gegen Wacker kassiert hatte. "Pflichtsiege sind zwar immer die schwierigsten, aber ganz wichtig ist für mich, dass wir unseren treuen Fans wieder ein begeisterndes, von Leidenschaft getragenes Spiel zeigen. Die Mannschaft muss ganz einfach wieder an ihre Leistungsgrenze gehen."

Seit ihrem Sieg gegen die Salzburger am 12. November des Vorjahres warten die Innsbrucker auf einen vollen Erfolg. Im Auswärtsmatch gegen den 16 Punkte in Führung liegenden Spitzenreiter wäre der Innsbrucker Trainer Frantisek Straka aber auch schon mit einem Punkt zufrieden. "Wir haben zuletzt gegen Pasching zu Null gespielt, warum sollte uns das nicht auch gegen Salzburg gelingen? Sicher stehen wir vor einer schwierigen Aufgabe, aber bei uns geht es aufwärts."

Altach in Mattersburg

Altach-Trainer Streiter meint vor der Partie in Mattersburg: "Wir sind zuletzt am Abschlusspech, aber auch an unserem Unvermögen gescheitert. Außerdem hat es ein paar Schiedsrichter-Entscheidungen gegen uns gegeben", klagte der Ex-Teamspieler vor allem im Hinblick auf die Ried-Partie.

Der Niveau-Unterschied zum aktuellen Tabellen-Dritten aus dem Burgenland sei nicht allzu hoch, "aber die Mattersburger sind in entscheidenden Phasen einfach routinierter, weil sie schon vier, fünf Jahre Bundesliga-Erfahrung haben."

Einen zusätzlichen Schub an Routine erhalten die Burgenländer durch die Rückkehr von Kapitän Didi Kühbauer, der nach seiner abgesessenen Sperre erstmals in diesem Jahr wieder im Liga-Einsatz ist. Ein erfolgreiches Comeback gab der Ex-Internationale schon beim 3:1-Auswärtssieg im Cup-Viertelfinale gegen FC Lustenau am Dienstag. "Didi ist sehr wichtig für die Mannschaft, auch wenn man in Lustenau gesehen hat, dass ihm noch ein bisschen die Spielpraxis fehlt. Aber das ist nach seiner Sperre normal", sagte SVM-Trainer Franz Lederer, der den ersten Meisterschaftssieg 2007 anstrebt.(APA)

SAMSTAG:

  • Red Bull Salzburg - FC Wacker Tirol (Wals-Siezenheim, 18:30 Uhr, Stuchlik). Bisherige Saisonergebnisse: 4:0 (h), 1:2 (a)

    Salzburg: Ochs - Steinhöfer, Vargas, Meyer, Alex - Pitak, Kovac, Aufhauser, Jezek - Vonlanthen - Zickler/Lokvenc

    Ersatz: Özcan - Winklhofer, Miyamoto, Carboni, Ilsanker, Orosz

    Es fehlen: Linke, Janko, Dudic, Bodnar, Janocko (alle verletzt), Tiffert (erkrankt)

    Fraglich: Carboni (Muskelverhärtung), Zickler (Adduktorenprobleme)

    Wacker: Pavlovic - Grüner, Knabel, Feldhofer, Schrott - Mimm, Hattenberger, Kolousek, Mader, Windisch - Aganun

    Ersatz: Planer - Saltuari, Hölzl, Gruber, Martin Dollinger, Schreter

    Es fehlen: Masek (gesperrt), Brzeczek (verletzt), Wellington (verletzt und noch keine Freigabe)

  • SV Mattersburg - SCR Altach (Pappelstadion, 18:30 Uhr, Brugger). Bisherige Saison-Ergebnisse: 2:0 (a), 6:3 (h)

    Mattersburg: Borenitsch - Csizmadia, Holenak/Ratajczyk, Patocka - Atan, Kühbauer, Schmidt/Holenak, Mörz, Fuchs - Jancker, Naumoski/Th. Wagner

    Ersatz: Almer - Pauschenwein, Mansberger, Bürger, Hanikel

    Es fehlen: Sedloski (gesperrt), Mravac (rekonvaleszent)

    Altach: Krassnitzer - Bolter, Schnellrieder, Chinchilla-Vega, Pfister - Schmid, Dorta, Schoppitsch, Kirchler - Leonardo, Ledezma

    Ersatz: Seiwald - Mattle, Baldauf, Winkler, Puljiz, Cemernjak, Jagne

    Es fehlen: Puljiz, Atav, Unverdorben, Zinna (alle verletzt), Guem (erkrankt)

    Share if you care.