Papier-Schichten-Schachteln

16. März 2007, 11:51
posten

Kosmetiktücher im Test: Im gesunden Alltag mag die Qualität eines Papiertüchleins nicht so wichtig sein - Doch wehe, wenn die Nase rinnt! Was dann nicht sanft und sicher säubert, wird zer- und verrissen

Morana Taschentücher in der Box
100 Stk., 4-lagig, € 0,99 (Hofer)
Nach einer Woche echter Grippe steht fest: An diesen Papiertüchern gibt es wirklich kaum etwas zu auszusetzen. Sie flutschen problemlos einzeln aus der Pappschachtel, liegen dick und weich in der Hand, schmiegen sich zart an empfindliche Nasenflügel und weisen trotzdem genug Oberflächenstruktur auf, um nirgendwo abzurutschen. Im Trockenzustand könnte man vielleicht mangelnde Elastizität beklagen, aber wichtiger ist doch die überzeugende Reißfestigkeit im feuchten Zustand. Der zarte Duft nach Zellstoff dürfte Schnupfenpatienten kaum stören, und mit diesem Preis können auch andere Diskonter nicht konkurrieren. 9 Punkte

Quality Line Taschentücher
100 Stk., 4-lagig, € 1,39 (bipa)
Als "Loddel fürs Grobe" pflegt meine Freundin Maria die Tücher der REWE-Eigenmarke zu bezeichnen, seit sie damit (in Ermangelung eines Sackerls) die Stoffwechselendprodukte ihres Terriers aufgesammelt hat. Fest sind sie nämlich unzweifelhaft, dick genug für diesen wenig appetitlichen Vorgang ebenfalls. Mit der mangelnden Elastizität kann man leben; die extrem glatte Textur des Tuches birgt allerdings die Gefahr mangelnder Saugkraft. Auch angefeuchtet ist die Haltbarkeit dieses Produktes nicht zu beanstanden; der recht intensive Papiergeruch kann sich - wie beim Dogwalk - sogar als wünschenswert erweisen. 8 Punkte

AS Super Soft Taschentücher Box
80 Stk., 4-lagig, € 1,29 (Schlecker)
Irgendwie unstimmig finde ich die Tücher von Schlecker: Einerseits ist ihre Pappschachtel die kleinste im Test, andererseits sind ihre Tücher normal groß. Einerseits sieht selbige Schachtel geradezu edel aus (changierend blau mit weißer Callablüte), andererseits ist das keine Rechtfertigung für einen Diskonter-unüblich hohen Preis. In der Hand fühlen sich die Papiertücher etwas holzig und eher steif an, dafür erzeugen sie an der Nase null Reibungsfläche. Stabil sind sie, elastisch nicht, und beim Herausziehen zerfallen sie gern in einzelne Lagen. Insgesamt nicht überzeugend. 7 Punkte

Kleenex Tissues
88 Stk., 3-lagig, € 1,75 (dm)
In meinem Elternhaus war und ist Kleenex das Synonym für Papiertücher in der Box, dementsprechend hoch war meine Erwartungshaltung, die im Preis ihre erste Bestätigung fand: Das Original ist kostenmäßig Spitzenreiter. Es liegt weich in der Hand, ist trocken erstaunlich elastisch, reißt aber in feuchtem Zustand viel zu leicht ein. Dafür sind die Tissues (die kleinsten im Test) völlig geruchlos. Positiv zu ergänzen ist auch, dass es Kleenex in unterschiedlichsten Varianten gibt: von fusslfrei über balsamiert bis zu keimkillend (neu: Anti-Viral). Und dass es auf der Kleenex-Website (www.kleenex.com/de) ein Computerspiel namens "Germ Zappers" gibt, bei dem kleine Schnupfenpatienten die bösen Keime abschießen können. Meinem Sohn hätte das für den Testsieg genügt. 5 Punkte
(Marie Thérèse Gudenus/Der Standard, Printausgabe 16.03.2007)

  • Jeder Test spiegelt die persönliche Erfahrung der Autorin wider. Punkte: 10=Top, 0=Flop
    grafik: der standard

    Jeder Test spiegelt die persönliche Erfahrung der Autorin wider. Punkte: 10=Top, 0=Flop

Share if you care.