Beryl 0.2.0: Desktop-Effekte mit zahlreichen Neuerungen

11. Juni 2007, 14:53
22 Postings

Mehrere neue Plugins und Verbesserungen an den Kernkomponenten - Neues Einstellungstool

Seine zweite große Release liefert das Beryl-Projekt ab: Der von Compiz abgespaltene Window/Compositing Manager kann in der Version 0.2.0 mit zahlreichen Verbesserungen und neuen Plugins aufwarten.

Thumbnails

So ist nun etwa ein Thumbnail-Plugin enthalten, das beim Bewegen des Mauszeigers über die Fensterliste eine Miniaturansicht des zugehörigen Programms anzeigt. Auch gibt es nun einen neuen Ring-Switcher und ein Plugin zur Gruppierung von einzelnen Fenstern.

Kernkomponenten

Neben zahlreichen Bugfixes gab es auch einige Verbesserungen an den Kernkomponenten der Software, so kann der bekannte Würfeleffekt nun auf Wunsch auch mit (semi-)transparenten Seitenteilen dargestellt werden. Dazu kommen mit Heliodor und Aquamarine zwei neue Programme zur Darstellung der Fensterrahmen. Während ersteres mit Metacity/GNOME-Themes kompatibel ist, kann das zweite mit den KDE/Kwin-Themes umgehen.

Preferences

Praktisch vollständig neu geschrieben wurde das Einstellungstool, dass sich nun wesentlich übersichtlicher als zuvor präsentiert. Beryl 0.2.0 kann in Form des Source Codes von der Seite des Projekts heruntergeladen werden. Wer mehr über die neue Release erfahren will, sei auf unsere Ansichtssache "Beryl: Desktop-Effekte im Turbo-Modus" verwiesen, die bereits auf einem Release Candidate der Version 0.2.0 basierte. (apo)

  • Artikelbild
    screenshot: andreas proschofsky
Share if you care.