Royal sieht sich in zweiter Runde

27. März 2007, 15:14
2 Postings

Sozialistische Kandidatin: Franzosen wollen sich nicht noch einmal hineinlegen lassen

Paris - Die Präsidentschaftskandidatin der französischen Sozialisten, Segolene Royal, hat sich davon überzeugt gezeigt, es in die zweite Runde der Wahl zu schaffen. Sie glaube nicht, dass sie in der Stichwahl nicht dabei sein werde, sagte Royal am Donnerstagabend dem Fernsehsender France 2. Die Entscheidung liege allerdings bei den Bürgern.

"Ich glaube, dass die Franzosen suchen, schauen, beobachten, zuhören. Sie wollen sich nicht noch einmal reinlegen lassen, nach so vielen Versprechungen, die nicht gehalten wurden", sagte Royal weiter.

Bayrou nähert sich Royal

In den letzten Umfragen war der Liberale Francois Bayrou gefährlich nahe an Royal herangerückt, an der Spitze liegt der konservative Innenminister Nicolas Sarkozy. "Es gibt ein rechtes Projekt, das von Nicolas Sarkozy, es gibt ein linkes Projekt, das ist meines, und dann gibt es Francois Bayrou, der im Moment kein Programm hat", sagte die sozialistische Kandidatin dazu. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Segolene Royal ist überzeugt davon, dass sie es in die Stichwahl schafft.

Share if you care.