USA um rasche Lizenzvergabe bemüht

26. März 2007, 11:24
184 Postings

US-Verteidigungsministerium: Bewusst, dass Angelegenheit für Österreich wichtig ist

Wien - Das US-Verteidigungsministerium ist laut einem Bericht der "ZiB2" von Donnerstagabend bemüht, Österreich möglichst rasch die Lizenzen für den ordentlichen Betrieb der Eurofighter zukommen zu lassen. Man sei sich bewusst, wie wichtig die Angelegenheit für Österreich sei, heißt es in einem Schreiben an das Korrespondentenbüro in Washington.

An den fehlenden Lizenzen hatte sich die jüngste Diskussion um die umstrittenen Flieger entzündet. "News" hatte von fehlenden Software-Lizenzen berichten. Verteidigungsminister Norbert Darabos (S) hatte dafür seinen Vorgänger Günther Platter (V) verantwortlich gemacht, die Volkspartei sieht den jetzigen Ressortchef als säumig an.

Fakt ist: Platter hat Ende vorigen Jahres ein Memorandum of Agreement mit den USA abgeschlossen, dass die Lizenzen nach Österreich kommen. Warum sie noch nicht da sind, ist unklar. (APA)

Share if you care.