Britische Polizei: Heather Mills wählt zu oft den Notruf

22. März 2007, 17:50
3 Postings

Exekutive ermahnt die Noch-Ehefrau von Ex-Beatle Paul McCartney

London - 999 ist die britische Notrufnummer: Wenn es nach der britischen Polizei geht, dürfte Heather Mills McCartney, die Frau von Ex-Beatle Paul, diese Zahlen nicht mehr so oft ins Telefon tippen. Die Polizei hat Mills, die getrennt von Paul McCartney lebt, ermahnt, die Nummer nicht mehr so häufig zu benutzen.

Es bestehe die Gefahr, dass die Beamten ihre Anrufe weniger ernst nehmen würden, sagte ein Vertreter der südenglischen Polizei am Donnerstag. "Wir sind verpflichtet, zu reagieren, aber es ist offensichtlich, dass Leute, die oft bei der Polizei anrufen, behandelt werden, als ob sie blinden Alarm schlagen." Wie oft die Frau genau den Notruf gewählt hat, gab die Polizei nicht bekannt. Es sei aber mehrmals vorgekommen, dass Polizisten reagiert hätten, obwohl dies gar nicht nötig gewesen sei.

Ein Sprecher von Mills sagte, sie habe die Polizei mehrmals angerufen, weil Paparazzi ihr auf der Straße gefolgt seien, "oft auf Motorrädern und in sehr gefährlicher Art und Weise". Vertretern von Mills gegenüber habe die Polizei sich nicht enttäuscht über die vielen Anrufe gezeigt.

Die 39-Jährige befindet sich in einer erbitterten Scheidungsschlacht mit dem ehemaligen Beatle Paul. Seitdem die Trennung vor zehn Monaten bekannt wurde, beklagt sie sich über massive Belästigungen durch Paparazzi. (APA/Reuters)

Share if you care.