Online-Werbung in Deutschland um 85 Prozent gewachsen

25. März 2007, 21:38
1 Posting

Die Zahl der fest angestellten Beschäftigten bei Agenturen ist um 24 Prozent gestiegen

Die deutsche Werbebranche hat 2006 mehr als 1,9 Mrd. Euro in die Online-Werbung investiert - ein Plus von satten 85 Prozent gegenüber 2005. Heuer soll der Umsatz um 33 Prozent auf 2,5 Mrd. Euro zulegen, wie der deutsche Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) am Donnerstag auf der Computermesse CeBIT in Hannover mitteilte.

Insgesamt haben die Umsätze im digitalen Geschäft zweistellig zugelegt. Demnach sind sie allein im E-Commerce im Vergleich zu 2005 um gut 12 Prozent auf 16,3 Mrd. Euro angewachsen. Neben den großen Marktplätzen wie Amazon oder Ebay drängten mittlerweile auch immer mehr kleinere Internethändler ins Netz. 2007 erwartet der BVDW einen Gesamtumsatz von 19 bis 20 Mrd. Euro. Und die "sehr positive" Entwicklung werde voraussichtlich auch in den nächsten fünf Jahren weitergehen.

Auch die Dienstleistungs-Industrie profitiert von den Entwicklungen. Die Umsätze der Agenturen und Multimedia-Dienstleister stiegen 2006 ebenfalls zweistellig - im Durchschnitt um 18 Prozent. Das Wachstum hänge auch mit der zunehmenden Verfügbarkeit des mobilen Internets und den neuen Möglichkeiten zusammen, die sich aus der schnelleren Übertragung ergäben, hieß es. Im Fahrwasser der besseren Geschäfte hätten auch neue Jobs geschaffen werden können. Die Zahl der Festangestellten sei im Durchschnitt um 24 Prozent gestiegen. (APA/dpa)

Share if you care.