Profi-Autoknackerbande in Wien verhaftet

15. März 2007, 14:02
posten

Hunderte Fahrzeuge aufgebrochen - Diebesgut in Polen verkauft

Wien - In Wien ist eine Profi-Autoknackerbande aufgeflogen, die seit Mai 2006 hunderte in öffentlichen Garagen abgestellte Fahrzeuge aufgebrochen und ausgeräumt haben soll. Der Schaden beträgt mehrere hunderttausend Euro. Die beiden Haupttäter und ein mutmaßlicher Komplize wurden ebenso festgenommen wie eine junge Frau, die den Polen behilflich gewesen sein soll.

Die Autoknacker (30 und 31 Jahre alt) sollen drei bis vier Mal pro Woche in Garagen in der Innenstadt, in Wieden und in Favoriten eingebrochen haben. "Am Tag haben sie an fünf bis sechs Autos gearbeitet", sagte ein Ermittler.

Bei der Wahl des Diebesguts waren sie nicht wählerisch: Neben Radios, Handys, Digitalkameras und Laptops nahmen sie Einkaufs- und Reisetaschen oder Werkzeug- und Verbandzeugkoffer mit. Bei einer Hausdurchsuchung fand die Polizei außerdem teure Gerätschaften einer Vermessungsfirma, einen Defibrillator, sowie einen Koffer mit Fleischermessern.

Die 21-jährige Freundin des Rädelsführers stellte ihre Wohnung in Margareten als Zwischenlager zur Verfügung. Von dort wurde die Beute nach Polen transportiert und verkauft. Auf die junge Frau war auch der Wagen angemeldet, den die beiden Männer bei ihren Touren benützten.

Als das Fahrzeug wieder im ersten Bezirk auftauchte, wurde die Polizei alarmiert. Die Beamten stellten Diebesgut und Einbruchswerkzeug sicher und nahmen die drei Insassen fest.

Ein Großteil des Diebesguts ist schon an die Bestohlenen retourniert worden. Die Polizei erhofft sich noch Hinweise darauf, in welchen öffentlichen Garagen die Hauptverdächtigen bzw. das Fahrzeug in Erscheinung getreten sind (Tel.: 01/31310-762800). (APA)

Share if you care.