Profactor übernimmt Teil der Austrian Research Centers

23. März 2007, 18:09
posten

Geschäftsfeld Mechatronische Automatisierungssysteme bleibt am Standort Seibersdorf

Steyr/Wien - Die oberösterreichische Profactor Produktionsforschungs GmbH hat Anfang März das Geschäftsfeld MPE (Mechatronische Automatisierungssysteme/Materials Processing Equipment) der Austrian Research Centers (ARC) in Seibersdorf erworben, wie die Steyrer Technologieschmiede nun in einer Aussendung berichtete. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Alle rund 40 bisher vom Forschungszentrum Seibersdorf beschäftigten Mitarbeiter werden übernommen.

Die Zusammenführung sei ein logischer Schritt, um Kompetenzen und Ressourcen zu vereinen, erklärten die Profactor-Geschäftsführer Andrea Möslinger und Friedrich Mader. Durch die Akquisition sei Profactor nun die größte außeruniversitäre Forschungs- und Technologieentwicklungs-Unternehmensgruppe im Bereich der industriellen Produktion in Österreich, so Mader.

Standort Seibersdorf

Die neu gegründete Tochter Profactor Research and Solutions GmbH bleibt am Standort Seibersdorf, verantwortlich dafür ist der bisherige MPE-Leiter Christian Wögerer (46). Für die finanziell angeschlagenen ARC bedeutet die Übernahme der 40 Mitarbeiter eine willkommene Entlastung im Personalbereich.

Das Portfolio von Profactor wird durch den Kauf u.a. um die Bereiche Prozessentwicklung und Automatisierung, Mikro- und Nanohandling sowie -integration und Robotersysteme im Service-Bereich (Medizin, Rehabilitation, Pflege) erweitert.

Profactor wurde 1995 als außeruniversitäres Forschungsunternehmen für österreichische Firmen gegründet und hat nach eigenen Angaben bisher mehr als 400 nationale und internationale Forschungsprojekte mit rund 300 Partnern abgewickelt. Der Schwerpunkt liegt in der Erforschung neuester Produktionstechnologien und in deren anwendungsgerechter Aufbereitung und Umsetzung für die Industrie. (APA)

Share if you care.