Russland will IT-Sektor verstärkt zur Exportbranche ausbauen

27. März 2007, 11:35
posten

Ausfuhrvolumen von 7,6 Mrd. Euro bis 2010 angepeilt

Russland, das sein Geld hauptsächlich mit Erdöl, Gas und Stahl verdient, will den IT-Bereich verstärkt zu einer Exportbranche ausbauen. Bis 2010 werde ein Ausfuhrvolumen von 10 Mrd. Dollar (7,6 Mrd. Euro) angepeilt, sagte der russische Telekommunikations-Minister Leonid Reiman am Donnerstag auf der Computermesse CeBIT in Hannover. Man versuche auch, mehr ausländische Investitionen in dem Sektor anzulocken.

Schutz von Urheberrechten

Reiman versprach erneut Verbesserungen beim Schutz von Urheberrechten. Eine Gesetzesnovelle sei auf dem Weg, mit der Software-, Musik- und Videopiraterie effizienter bekämpft werden könnten. Russland gilt neben China als Land mit einem besonders großen Piraterie-Problem. "Es ist ein Thema und wir wissen das", betonte Reiman in Hannover. Es gehe darum, die Gesetze zu ändern und auch bestehende Regeln durchzusetzen. Bisher hatte Russland trotz aller Beteuerungen kaum etwas gegen die Urheberrechtsverletzungen ausrichten können.

AllofMP3

Zum Beispiel waren die russischen Gespräche über einen Beitritt zur Welthandelsorganisation WTO schwer dadurch belastet worden, dass eine in Russland basierte Website aktuelle Musikalben zu Schleuderpreisen zum Download anbot und sich nach russischem Recht als legal bezeichnete.(APA/dpa)

Share if you care.