"Linux ist eine ernste Bedrohung für Microsoft"

27. Juli 2000, 11:09

Zu diesem Schluß kommt das Marktforschungs- unternehmen "International Data Corporation"

"Linux ist eine ernste Bedrohung für Microsoft" - zu diesem Schluß kommt das Marktforschungsinstitut "International Data Corporation" (IDC).

Einer am Montag veröffentlichten Studie zufolge werden in den kommenden Jahren immer mehr Firmen/User Linux als Serversystem nutzen. Das hätte zur Folge, daß sich der Umsatz in diesem bisher lukrativen Marktsegment deutlich schwächer entwickeln würde als die Verkaufszahlen - immerhin ist das Linux an sich kostenlos erhältlich. Laut Studie sei dies ein Pluspunkt des alternativen Betriebssystems. Zudem sei es bei Experten enorm beliebt und für manchen "Einsatz" besser geeignet als etwa Windows NT.

Laut IDC soll der Einsatz von Linux bei einem jährlichen Wachstum von 28 Prozent von 1,3 Millionen 1999 auf 4,7 Millionen im Jahr 2004 steigen. Der gesamte Markt für Server-Betriebssysteme werde in dieser Zeit 17 Prozent jährlich wachsen. (red)

Share if you care.