Sevilla-"Flaschenwerfer" verhaftet

17. März 2007, 18:07
posten

30-Jähriger durch TV-Bilder und Aussagen identifiziert

Madrid - Die spanische Polizei hat den Anhänger des Fußball-Vereins Betis Sevilla, der im Cupspiel gegen Stadtrivalen FC Sevilla vor zwei Wochen dessen Trainer eine gefüllte Plastikflasche auf den Hinterkopf geworfen hatte, am Montag verhaftet. Dies berichteten spanische Medien am Mittwoch. Der 30-Jährige wurde mittels TV-Bildern und zahlreicher Aussagen identifiziert und muss sich wegen Körperverletzung vor der Justiz verantworten.

Zudem will Betis den Anhänger wegen Schadenersatz klagen, das Saisonticket des Randalen war vom Verein bereits als ungültig erklärt worden.

Am 28. Februar war das Viertelfinal-Rückspiel beim Stand von 1:0 für den FC Sevilla abgebrochen worden, nachdem eine mit Wasser und Eis gefüllte Plastikflasche Juande Ramos getroffen hatte. Der Coach ging daraufhin bewusstlos zu Boden und musste in ein Spital gebracht werden. Der Verband verhängte gegen Betis eine Stadionsperre für drei Spiele. Das abgebrochene Spiel soll am 20. März unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Getafe zu Ende gespielt werden. (APA/AFP/dpa)

Share if you care.