Sechser-Gruppe legt noch keinen Resolutionsentwurf zu Iran vor

14. März 2007, 19:04
posten

Weitere Verhandlungen über mögliche Sanktionen am Mittwoch

New York/Teheran - Die fünf Veto-Mächte im UNO-Sicherheitsrat und Deutschland haben ein informelles Treffen zum Atomstreit mit dem Iran am Dienstag ohne einen Entwurf für eine weitere UNO-Resolution beendet. "Es hatten noch nicht alle Delegationen ihre Anweisungen, so dass wir noch nicht im Stande sind, einen Text vorzulegen", sagte der Übergangs-Botschafter der USA, Alejandro Wolff, der Presse. Es sei daher noch nicht über alle Fragen Einigkeit erreicht worden.

Ein neues Treffen war für Mittwoch geplant. Auf dem Treffen der Sechser-Gruppe sollte ein von den Europäern in Zusammenarbeit mit den USA erarbeitetes Paket von Maßnahmen diskutiert werden, um die im Dezember beschlossenen Sanktionen gegen den Iran zu verstärken. Im Gespräch sind Sanktionen wie ein Reiseverbot für führende Repräsentanten des landes, ein Waffen-Embargo und Handelsbeschränkungen.

Die fünf Vetomächte im Weltsicherheitsrat - USA, Russland, China, Frankreich und Großbritannien - wollen zusammen mit Deutschland erreichen, dass der Iran die Urananreicherung aussetzt. Einige Westmächte befürchten, dass Teheran den Bau von Atomwaffen anstrebt. Die iranische Regierung schloss am Dienstag erneut ein Aussetzen seiner Urananreicherung aus, da sie ausschließlich zivilen Zwecken diene. (APA)

Share if you care.