Österreichischer Autor Volker Schmidt bei Berliner "Stückemarkt"

20. März 2007, 13:04
posten

Präsentation von "Die Mountainbiker" im Rahmen einer szenischen Lesung beim Berliner Theatertreffen

Berlin - Zum "Stückemarkt" des diesjährigen Berliner Theatertreffens (5.-20. Mai) ist auch ein österreichischer Autor eingeladen worden: "Die Mountainbiker" von Volker Schmidt wird von einem namhaften Regisseur als szenische Lesung eingerichtet und präsentiert werden. In der Jury saß - neben Iris Laufenberg, Kekke Schmidt, Lars-Ole Walburg und Feridun Zaimoglu - auch der österreichische Dramatiker und Regisseur Händl Klaus.

494 Stücke waren eingereicht worden, fünf wurden ausgewählt. Neben "Die Mountainbiker" auch "4 1/2" von Arna Aley (Berlin), "Göcmen Dügünü - Eine Migrantenhochzeit" von Müserref Öztürk Cetindogan (Izmir), "Harmin Paikka - Wie ärgerlich" von Maria Kilpi (Helsinki) und "Cotton Wool - Baumwolle" von Ali Taylor (London). Sechs weitere Autoren - darunter die Österreicherin March Höld - wurden zur Teilnahme an einem Dramatikerworkshop unter der Leitung von John von Düffel ausgewählt.

Volker Schmidt, 1976 in Klosterneuburg geboren, absolvierte eine Schauspielausbildung am Wiener Konservatorium. Seit 2000 ist er als Dramatiker tätig, zu seinen Stücken gehören "Unter Fischen", "Ritchy 3" und "Himalaya". In "Die Mountainbiker" seziere er mit Genuss die Beziehungskatastrophen übersättigter Wohlstandsbürger, heißt es in der Aussendung der Berliner Festspiele. (APA)

Share if you care.