Roboter-Kräftemessen im Sumo-Ringen und Parallelslalom

18. März 2007, 16:00
posten

Bei der RobotChallenge am 24. März im Siemensforum treten ausgefeilte Bots in sechs Disziplinen gegeneinander an

Wien - Kräftemessen für Roboter - beispielsweise im Sumo-Ringen oder Parallelslalom - steht am 24. März wieder im Siemensforum Wien an. Im Rahmen der RobotChallenge 2007 treffen sich Konstrukteure aus ganz Europa, um neue Entwicklungen in Robotik und künstlicher Intelligenz zu präsentieren. Die Veranstaltung wird von der Österreichischen Gesellschaft für innovative Computerwissenschaften und dem Bundesrechenzentrum organisiert. Es sollen vor allem junge Talente aus dem Bereich der Computerwissenschaften gefördert werden.

Die selbst gebauten Roboter können heuer erstmals in sechs Disziplinen antreten. Beim bewährten Hindernislauf müssen die Blech-Athleten möglichst geschickt Hindernissen ausweichen. Beim Parallelslalom geht es darum, einer schwarzen Linie auf weißem Untergrund zu folgen und dabei den Konkurrenten zu schlagen. Beim Slalom Enhanced müssen die Robos zusätzliche Erschwernisse wie Tunnel oder Unterbrechungen der Linie bewältigen. Neu ist heuer der Bewerb Freestyle, hier geht es um Originalität, Kreativität und technische Leistungen.

Königsdisziplin Scheibensammeln

Beim Mini Sumo geht es dann weniger friedlich zu, zwei Roboter treten gegeneinander an und müssen den Gegner - wie beim menschlichen Vorbild - von einer Plattform schieben. Als Königsdisziplin gilt das so genannte Puck Collect, dabei müssen die Roboter Scheiben einer bestimmten Farbe auf einem Spielfeld einsammeln. (APA)

Share if you care.