Arbour: "Diese Form von Repression ist nicht akzeptabel"

31. März 2007, 16:24
2 Postings

UNO-Kommissarin für Menschenrechte fordert Untersuchung der Vorfälle

Genf - Die UNO-Hochkommissarin für Menschenrechte, Louise Arbour, hat eine Untersuchung der Vorgänge um die Festnahme des Oppositionspolitikers Morgan Tsvangirai in Simbabwe gefordert. "Diese Form von Repression und Einschüchterung einer friedlichen Versammlung ist nicht akzeptabel", sagte Arbour am Dienstag in Genf am Rande einer Tagung des UNO-Menschenrechtsrates. Sie fordere die Behörden zu einer unabhängigen und umfassenden Untersuchung der Vorfälle auf.

Tsvangirai war am Sonntag zusammen mit Dutzenden anderen Oppositionellen bei der blutigen Niederschlagung einer Protestkundgebung in Harare festgenommenen worden. Bei dem Einsatz war mindestens ein Demonstrant getötet worden. Tsvangirai selbst soll auch misshandelt worden sein. (red/APA/dpa)

Share if you care.