China will häufiger von der Todesstrafe absehen

14. März 2007, 09:13
5 Postings

Nach internationaler Kritik

China will die Verhängung der Todesstrafe auf landesweit einheitliche Rechtsgrundlagen stellen und häufiger Gnade walten lassen. Angesichts anhaltender internationaler Kritik an der hohen Zahl der Exekutionen in der Volksrepublik kündigte der Oberste Richter Xiao Yang am Dienstag auf der Tagung des Volkskongresses in Peking an, die Todesstrafe "sorgfältig kontrollieren und besonnen anwenden" zu wollen.

Neue Standards sollen die Verhängung der Todesstrafe und das Berufungsverfahren vereinheitlichen. Nach Schilderungen eines hohen Beamten des Gerichts soll häufiger Gnade gezeigt und von einer Todesstrafe abgesehen werden. (APA/dpa)

Share if you care.