Erbschaftssteuer laut Häupl "kleines Problem"

19. März 2007, 17:55
10 Postings

Große Koalition soll sich größeren Themen widmen, wie einer umfassenden Steuerreform

Wien - Die Frage der Abschaffung oder Beibehaltung der Erbschaftssteuer stellt für Wiens Bürgermeister Michael Häupl ein "kleines Problem" dar. Er wolle sich hier nicht in den Streit zwischen SPÖ und ÖVP einmischen, so der SP-Politiker am Dienstag in einer Pressekonferenz: "Ich glaube, dass sich eine Große Koalition nicht der kleinen Probleme - einer Erbschafts- oder Schenkungssteuer - annehmen sollte, sondern der großen Probleme, wie einer umfassenden Steuerreform."

Diese müsse den modernen Gegebenheiten entsprechen und den Faktor Arbeit ent-, Vermögen hingegen belasten. Deshalb solle man nun in aller gebotenen Ruhe und ohne die Wirtschaft zusätzlich zu belasten diese grundsätzliche, systemische Steuerreform vorbereiten. (APA)

Share if you care.