Linzer Jugendbande verübte an die 90 Straftaten

14. März 2007, 09:13
posten

24.000 Euro Schaden

Eine Jugendbande hat in Linz insgesamt an die 90 Straftaten verübt. Das teilte die Polizei, die den elf Jugendlichen das Handwerk legen konnte, in einer Presseaussendung am Dienstag mit. Die Verdächtigen sollen einen Schaden von rund 24.000 Euro angerichtet haben.

Die Schüler und Lehrlinge im Alter zwischen 14 und 18 Jahren gestanden Sachbeschädigungen, Einbruchsdiebstähle und versuchte Brandstiftungen. Zwei von ihnen waren zur Tatzeit noch strafunmündig. Ihr Motiv sei Langeweile gewesen sein. Sie sollen mit Spraydosen übergroße Schriftzüge an verschiedene Hausfassaden gesprüht haben, öffentliche Beleuchtungsanlage an Wegen und in Parkanlagen demoliert, Abfallkübel beschädigt und Papiercontainer in Brand gesetzt haben.

Zudem sollen sie aus Übermut über geparkte Autos gelaufen sein und diese dabei erheblich beschädigt haben. Weiters konnten ihnen Einbrüche in Kellerabteile nachgewiesen werden.

Auf die Spur der Bande kam die Polizei, weil einige Mitglieder beim Diebstahl von Zeitungskassen erwischt wurden. Die Verdächtigen wurden auf freiem Fuß angezeigt. (APA)

Share if you care.