Umfrage: 58 Prozent der US-Bürger für Abzug bis 2008

17. März 2007, 15:19
4 Postings

Mehrheit will, dass Kongress statt Präsident Bush für Kriegspolitik verantwortlich ist

Sechs von zehn US-Bürgern, die am Freitag im Auftrag des US-Fernsehnetzwerks CNN befragt wurden, ist für einen Abzug der Truppen aus dem Irak innerhalb eines Jahres. Eine Mehrheit sähe es lieber, wenn der Kongress statt Präsident George W. Bush die Außenpolitik der USA in diesem Konflikt bestimmen würde.

Die Zustimmung zu der von Bush eingeleiteten Verstärkung der US-Struppen im Irak hat seit Mitte Jänner von 32 auf 37 Prozent zugenommen, 52 Prozent sind allerdings der Meinung, dass der Kongress die Finanzierung des Einsatzes verhindern solle.

Die Umfrage wurde vom Meinungsforschungsinstitut Opinion Research Corp. durchgeführt, das 1.027 Erwachsene befragte. Die Fehlerquote liegt bei drei Prozent. (red)

Share if you care.